Vier gute Grüne                 für den Einsatz

Abermillionen Liter von wertvollem Trinkwasser werden heute leider vergeudet, um im Garten nutzlos zu versickern. 

Das Einschätzen der richtigen Wassermenge stellt bereits für einen Profi eine Herausforderung dar. 

Für einen Laien ist dies beinahe unmöglich, wodurch mehr Pflanzen ertränkt als ernährt werden.

 

Der Einsatz eines ökologischen Bewässerungssystems löst also viele Probleme auf einmal :

  1. Es vermindert die Verschwendung von Trinkwasser
  2. Es versorgt Ihre Pflanzen nach dem Bedürfnis, optimal mit Wasser
  3. Sie erhalten mehr Zeit für andere Dinge des Lebens
  4. Es schont Ihren Geldbeutel

Ich empfehle den Einbau eines Systems mit ausgesuchten Komponenten der Hersteller Rainbird, Hunter und Gardena.

Dabei werden die Anlagenteile dieser führenden Hersteller kombiniert.

 

Für einen kleinen Garten von 100 m² benötige ich etwa 30 Stunden für die Planung, den Einbau und die Inbetriebnahme der Anlage.

Hierbei werden oberirdisch verlegte Tropfschläuche für Bäume, Sträucher, Stauden und Hecken benutzt.

Zur Rasenbewässerung kommen unterirdisch verlegte Rohre und Sprühdüsen zum Einsatz. Die gesamte Anlage wird vorzugsweise durch eine zeitlich programmierbare Bewässerungssteuerung geschaltet

.

Je nach Ausführung fallen für Sie Kosten von ca. 1500 bis 2900 Euro an.

Nähere Informationen zu dem Bewässerungssystem erhalten Sie hier